Die AGFS Hessen informiert

Öffentliche gemeinnützige Schulen in freier Trägerschaft


Herzlich willkommen bei der Landesarbeitsgemeinschaft der freien Schulen in Hessen (AGFS). Die AGFS Hessen ist der Zusammenschluss von 8 Landesvertretungen hessischer Schulen in freier Trägerschaft (Privatschulen).

Aktuelles

HKM stellt neues Finanzierungsmodell für Ersatzschulen vor, als Grundlage für Gesetzesentwurf (12.04.2013)

Die AGFS Hessen tritt seit langem für eine vollständige und transparente Berechnung der Schülerkosten an staatlichen Schulen ein, als Basis für eine Fakten-basierte Diskussion über die Bezuschussung der Ersatzschulen. Eine solche Berechnungsgrundlage hat das Land Hessen bereits 2011 vorgestellt; wir hatten uns in einer Arbeitsgruppe im Vorfeld davon überzeugen können.

Wir begrüßen daher, dass das Hess. Kultusministerium die Erkenntnisse aus dem Vergleich dieser Berechnung mit den derzeitigen Landeszuschüssen für die Ersatzschulen jetzt in einem neuen Finanzierungs­modell für Ersatzschulen umsetzen will
(hier deren Pressemitteilung vom 12.04.2013).

Ungeachtet unterschiedlicher Perspek­tiven, Erwartungen und Vorstellungen unserer Mitglieder im Detail sind wir uns alle einig in der folgenden Bewertung des geplanten Modells:

  • Das Modell beseitigt bis 2022 weitgehend die vorhandenen Ungleichgewichte der Bezuschussung der Schul­formen.

  • Durch die Anpassung an die Besoldungsentwicklung der Beamten werden die Landeszuschüsse ansatzweise dynamisiert.

Dass die Ungleichgewichte bzw. Zielquoten bis 2022 nicht vollständig berücksichtigt sind, können wir angesichts der Ausgangslage in 2012 und der gegebenen Haushalts­beschränkungen des Landes nachvollziehen. Es wird insgesamt deutlich, dass die Landes­regierung langfristig dafür sorgen will, den Ersatz­schulen eine ausreichende Finanzierung zu sichern.

Im Vergleich zu dem Vorgehen vieler Bundesländer mit ähnlichem Bezuschussungsansatz, bei dem aber die staatlichen Kosten/Schüler nicht vollständig abgebildet und dadurch Zuschusszielquoten nur scheinbar erreicht werden, geht Hessen hier vorbildlich vor.

Besonders erkennen wir an, dass wir Gelegenheit hatten, zu inhaltlichen und methodischen Aspekten des neuen Modells frühzeitig Stellung zu nehmen. Dies wird die Akzeptanz des Modells bei den freien Schulträgern wesentlich verbessern.


Eine ausführlichere AGFS-Stellungnahme erfolgt nach Erhalt des auf dem Modell basierenden Gesetzesentwurfs, der kurzfristig in den Landtag eingebracht werden soll.


Archiv von "Aktuelles"

    • Novellierung der Ersatzschulfinanzierung zum 01.01.2013 - Eckpunkte der AGFS Hessen (30.01.2012) 

    • AGFS Positionspapier vom 17.02.2011 zum Ergebnis der Arbeitsgruppe des Runden Tisch

    • AGFS Positionspapier zur Finanzierung der Ersatzschulen in Hessen und der notwendigen ESchFG-Novellierung (Juni 2009) 
    • Bericht des Hess. Rechnungshofs zu den Gastschulbeiträgen (27.11.2008)
    • Positionen der Parteien zur Stellung der Schulen in freier Trägerschaft (17.12.2008)

    • Pressemitteilung „Warum bleibt der Runde Tisch leer?“ (17.09.2008)

    • Steuerabzug von Schulgeld gesichert" (20.06.2008)

    • Öffentlichen Anhörung des Kulturpolitischen Ausschusses des Hessischen Landtags zur Schulpolitik (16.06.2008)

    • Bundespräsident empfängt Arbeitsgemeinschaft Freier Schulen (29.01.2008)

    • Woche der freien Schulen (10.11.2007)